Loading...

Aktuelles


Nach dem Rennen ist vor dem Rennen!!

Am 16.06.18 um 17:00 startetn die Rennen 7 und 8. Wer dabei sein will meldet sich entweder hier über den Button Kontakt, über Facebook oder spricht einen von uns direkt an.

Gefahren wird in Bispingen die Indoor Bahn mit kleiner Outdoor. Also wieder getreu dem Motto, wer zuerst kommt.... oder der frühe Vogel... der späte Wurm überlebt .

Bis dahin verbleiben wir mit rasenden Grüßen

die wilden Sieben


















Das fünfte Saisonrennen ist gelaufen
. Es war wieder ein fantastisches Rennen mit vielen fairen Positionskämpfen und natürlich auch einigen Pannen. Leider musste das Team DWS 4 knappe 3 1/2 Minuten in der Box stehen, da das erste Wechselkart nicht mehr ansprang und auch das zweite rumgebockt hat. Auch gab es Diskussionen um einen evtl. zu späten Stopp. Auf der Strecke tat sich aber so einiges. Ali Nouranian entschied das Rennen für sich. Gefolgt auf Platz 2 von Niko Heimann, der sein erstes Rennen gleich auf dem Treppchen beendet. Platz 3 ging an das Team Player One Ready mit den Fahrern Carsten Waibel und Erik Juch. Auf Platz 4 unsere einzige Frau im Starterfeld, Melina Wüsten. Den fünften Platz belegte Rainer Güers (die wilden Sieben) . Auf Platz 6 Martin Wenski (DWS 2). Auf Platz 7 das Team Hafen Racing Hamburg mit dem Fahrer Björn Gattermann. Den achten Platz belegt Nico Rohleder (DWS 5). Rainer Wüsten , der sich nach dem Quali nur auf Platz14 wiederfand, belegt am Ende den neunten Platz. Platz 10 ging an Nick Braschkies. Am letzten Renntag bekam er noch eine Verwarnung, heute hat er bewiesen das er auch Fair kann. Platz 11 bis 13 ging auch an die wilden Sieben Fahrer Holger HennigTorben Wendelborn und Jan-Leon Wenski im Team mit Olaf Junge. Verol Racing mit den Fahrern Claus Gribbohm und Frank Bolte kamen auf Platz 14. Den 15 Platz holte der Neueinsteiger Tjorben Klenkemit seinem Teamkollegen (Die Unsterblichen).

Damit steht in der Gesamtwertung Ali Nouranian auf Platz 1.
Carsten Waibel belegt den zweiten Platz. Auf Rang 3 Rainer Güers.
Noch sind es einige Rennen und es ist noch alles drin.

Die wilden Sieben bedanken sich bei allen Teilnehmern und vor allem beim Team des Ralf Schumacher Kartcenter Schumacher's Motodrom GmbH. Ihr habt wieder einmal erstklassig gearbeitet. Danke dafür...

Einen herzlichen Dank auch an unsere Unterstützer Maren Wenski und Michelle Junge. Durch ihre Unterstützung konnte das Rennen nur gelingen. Danke

die wilden Sieben













Am 28.04.18 um 16:45 startet die Neuauflage unseres Jubiläumsrennen! Ein 2h- Rennen inclusive 10min. Qualifying. Es wird 3 Kartwechsel geben. Teamstärke 1 bis 4 Fahrer. Es ist das fünfte Rennen der aktuellen Saison. Gewertet wird es auch in der Kart-Bundesliga.

Ali Nouranian, der dritte des Jubi-Rennens hat bereits wieder zugesagt. Von Waterkant by RS, die Sieger des Jubi-Rennens habe ich leider noch keine Rückmeldung. Waibel's Kartschule, zweiter vom letzten mal hat schon Interesse bekundet. 

Aber auch alle anderen Teilnehmer des letztjährigen Jubi-Rennens sind herzlich eingeladen. Für neue Teilnehmer ist natürlich auch noch Platz.

Da wir Outdoor fahren sollten wir genügend Startplätze zur Verfügung haben. Anmeldung wie immer auf dieser Seite unter dem Reiter Kontakt, oder über Facebook und E-Mail.

Teilnahme nur nach Bestätigung durch "die wilden Sieben"











Rennen 3+4 sind gelaufen. Rennen 3 war recht unspektakulär. Nach dem Start hat sich alles recht schnell eingereiht. Hier und da einige Positionskämpfe und schon war das Rennen gelaufen. Als Start/Ziel-Sieger hat sich dort Carsten Waibel vor Ali Nouranian und Melina Wüsten eingetragen. An vierter Position der erste wilde Sieben Fahrer Rainer Güers.
Das Rennen 4 hingegegen war gekennzeichnet von übermotivierten Fahrern hier und da. Nick Braschkies wurde in der anschliessenden Besprechung wegen Unsportlichkeit einstimmig 5 Plätze zurück verlegt. Schade für ihn, denn mit fairer Fahrweise hätte er ein sehr gutes Ergebnis erreichen können. Im nächsten Rennen fährt er auf Bewährung , d.h. bei weiterer Unsportlichkeit wird er disqualifiziert.
Aber auch an anderen Stellen waren heftige Kämpfe zu sehen, die Teilweise nicht sehr fair zugingen. 
Bis zum nächsten Rennen im April werden wir über unseren Rennablauf nachdenken, ob dort noch Verbesserungen / Anpassungen zu machen sind. 
Das Rennen 4 konnte Ralf Bolte, der das erste mal dabei war, für sich entscheiden. Platz 2 ging an Ali Nouranian, der auch in der Gesamtwertung jetzt auf P1 ist. Platz 3 ging an Andrè Böhm.

Ich bedanke mich bei allen Rennteilnehmern für den, trotz allem, schönen Renntag. An dieser Stelle auch einen großen Dank an die Bahnangestellten der Ralf Schumacher Bahn, die mit ihrem Einsatz wie immer für einen Super Renntag gesorgt haben.





Rennen 3+4 starten am 10.02.2018 um 16:30 Uhr in Bispingen. 10 Minuten Qualifying + zwei Rennen a ca. 23 Minuten. Startaufstellung für Rennen 3 nach Qualifying, für Rennen 4 nach Rennergebnis Rennen 3 verkehrt herum. D.h. der Erste aus Rennen 3 startet vom letzten Startplatz im Kart vom letzten aus Rennen 3. Der Zweite vom Vorletzten im Kart vom Vorletzten usw..






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: